die gärten der habsburger


Projekt: TV- Dokuserie, ORFIII  (90min / á 45min)
Produktion: RANfilm 2017
Sprache: Deutsch
Buch: Stephanie Ninaus
Regie: Stephanie Ninaus
Produzent: Alfred Ninaus


Die Familie Habsburg-Lothringen zählte über viele Jahrhunderte hindurch zu den größten Herrscherdynastien Europas, ja sogar der Welt, deren Reich - zumindest eine Zeit lang - so groß war, dass „die Sonne darin niemals unterging“. Ihre Regentschaft und ihr Wirken spiegeln sich u.a. in einzigartigen architektonischen Meisterwerken sowie in unzähligen Gärten und Parkanlagen wider.

„Die Gärten der Habsburger“ - eine Vielfalt, geprägt durch unterschiedliche Generationen der Herrscherdynastie. Die 2-teilige Dokumentation entdeckt diese jahrhundertealten „grünen Hinterlassenschaften“, die sowohl von einer Hingabe zur Gartenkunst als auch vom botanischen Interesse dieser Familie zeugen. Neben Prachtgärten, gigantischen Parkanlagen und erstaunlichen Pflanzensammlungen gibt es auch Gärten, von welchen nur mehr Gemälde, Pläne oder Skizzen erhalten sind, wie von dem einstigen Terrassengarten auf der Hofburg oder der Weilburg.

Während sich der 1. Teil mit den Gärten und Parkanlagen der Residenzstadt Wien beschäftigt, durchstreift der 2.Teil der Dokumentation - auf der Suche nach den grünen Spuren des Herrscherhauses - Österreich.

Der Film entdeckt diese grünen Wunderwelten - vom englischen Landschaftsgarten bis hin zum geometrischen französischen Garten, vom Garten als dynastischen  Repräsentationsort bis hin zum persönlichen Ort des Rückzugs der kaiserlichen Familie.




zurück