Ich wollte leben 1


Projekt: Dokumentation (100min)
Produktion: RANfilm 1982
Sprache: Deutsch
Buch: Friedrich C. Schmidt
Regie: Alfred Ninaus
Prodzuent: Alfred Ninaus

Der Film erzählt die Geschichte von Klaus, einem der vielen Drogenabhängigen in Österreich. Seine Eltern gehen schon lange ihre eigenen Wege, Klaus ist mit seinen Problemen alleine. Er ist einsam und stets auf der Flucht: Vor der Schule, vor den Eltern, vor sich selbst.

Es gibt viele, die so sind wie er. Seine Geschichte wird mit Dokumentationsmaterial illustriert. Der Film lässt Menschen zu Wort kommen: Therapeuten der Drogenstation Mödling und Enns, Ärzte und Politiker, Leute von der Straße und Rockmusiker, denn gerade von Ihnen wird immer behauptet, sie könnten nur in "eingespritzten" Zustand auftreten.

Der Film fragt Süchtige, wie sie mit ihrer Situation fertig werden und geht den Spuren jener nach, die nicht mehr befragt werden konnten.


zurück