Mythos Ausseerland


Projekt: ORF UNIVERSUM, TV- Dokumentation (45min/52min)
Produktion: RANfilm 2013
Sprache: Deutsch / Englisch
Buch: Alfred Komarek
Regie: Manfred Corrine
Produzent: Alfred Ninaus

Ein Lebensraum zwischen Karstwüste und Gletschereis, zerbrochen, abgesenkt, gehoben, modelliert, und mit sehr viel Wasser versehen. Wir tauchen in eine Geschichte ein, in der das Meer zum Gebirge wird und das Gletschereis zu Seen. Ein Spiel von Gegensätzen, das sich in den Menschen der Region wiederspiegelt.Eine Geschichte, die nach Salz schmeckt und nach Fisch.Wir erleben eine kleine, vielgestaltige Welt in der Mitte Österreichs, die so viel herzuzeigen hat, dass es leicht fällt, manches zu verbergen. Sie ist sehr reizvoll, die große Insenzenierung! Doch die Welt dahinter ist es nicht minder. Und alles zusammen fügt sich zum Mythos Ausseerland.

Im Mittelpunkt stehen die Menschen des Ausseerlandes und ihre unverwechselbare Kultur. Die Natur, Flora & Fauna, des Landes dient als Metapher für die Ergründung des Wesens der menschlichen Seele der Region. Das Ausseerland als Seelenlandschaft – nur so wird man dem poetischen Charakter von Mensch und Landschaft gerecht.





mehr Bilder

zurück