Habsburgs  verkuppelte Töchter
Habsburgs  verkuppelte Töchter
Trailer

Habsburgs verkuppelte Töchter

INFO
Projekt
TV Dokumentation (2020)
Produktion
RANFILM (AT)
Länge
1 x 45min, 1 x 25min
Senderbeteiligung
ORF III, RAI-Südtirol
Gefördert von
Credits

Buch: Stephanie Ninaus

Regie: Stephanie Ninaus

Produzent: Matthias Ninaus, Stephanie Ninaus

< Zur Übersicht
Habsburgs  verkuppelte Töchter

„Andere Länder mögen Kriege führen, doch du glückliches Österreich heirate!“ Die Töchter des Hauses Habsburg waren „Opfer der Politik“, wie sie Kaiserin Maria Theresia einst nannte. Es waren Mädchen, die oft bereits im Kindesalter versprochen und sogar verheiratet wurden – ihre Gefühle waren nicht relevant. Die Habsburger waren bekannt für ihre geschickte Heiratspolitik, die sie schließlich zu den größten und mächtigsten Herrscherdynastien der Welt machte – zu einem Reich, in welchem die Sonne niemals unterging. Wien war bis zum Ende der Monarchie die Residenzstadt ihres Vielvölkerreiches, über Jahrhunderte das Zentrum der Macht. Die Dokumentation „Habsburgs verkuppelte Töchter“ beschäftigt sich mit einer Reihe außergewöhnlicher Frauen aus dem Hause Habsburg, die sich als Opfer auf dem Altar der Politik dargeboten fanden, sich aber dennoch durch innere Stärke und Klugheit in einer von Männern dominierten Welt bewiesen.