Hudson River Wild
Hudson River Wild
Trailer

Hudson River Wild

INFO
Projekt
TV Dokumentation (2021)
Produktion
Ranfilm TV & Film Production GmbH, Skyland Productions
Länge
1 x 45min, 1 x 52min
Senderbeteiligung
ORF, Smithsonian Channel, Arte
Gefördert von
Credits

Buch: John Dutton

Regie: John Dutton

Kamera: Sergio Garcia Mayer, Tomas Koeck

Kameraassistenz: Chris Wuest

Schnitt: Sonja Lesowsky

Produktionsassistenz: Anna Hotter

Produzent: Roman Landauer, Matthias Ninaus

< Zur Übersicht
Hudson River Wild

Auf seiner 500km langen Reise fließt der Hudson durch alpine Wildnis, vorbei an den berühmten „Catskills“, den uralten Fjorden der „Hudson Highlands“; vorbei am „Bear Mountain“ – der wie sein Name bereits verrät, die Heimat zahlreicher Schwarzbären ist. Am südlichen Ufer des Hudson ragen die imposanten „Palisades Canyons“ hervor, von denen man die wahrscheinlich schönste Sicht auf die Skyline Manhattans hat.

Bären, Rotluchse und Kojoten streifen durch die dichten und großteils unerforschten Wälder des Hudson Valley– ein geheimnisvolles Gebiet, in welchem erst kürzlich eine sehr seltene Spezies neu entdeckt wurde: Der Coywolf, ein Hybrid aus Kojote und Grauwolf, beheimatet nun das Valley.

Die Artenvielfalt dieser einzigartigen Naturlandschaft am Rande der Zivilisation, ist nicht nur zu Land, sondern ebenso in der Luft und in den reißerischen Strömen des Hudson zu finden.

In Coldspring, der mit 55 Metern tiefsten Stelle, paart, jagt und laicht am dunklen, kalten Flussboden der Urfisch Stör ; Auch der Glasaal - eines der größten Geheimnisse des Ozeans – hat in den Süßwasser - Nebenflüssen des Hudson, seinen idealen Laichplatz gefunden. Futter für die vielen Fische gibt es zur Genüge, denn Insekten wie asiatische Laubholzkäfer, Eschenprachtkäfer und Wasserameisen tummeln sich am Flussufer. Wildbienen und Rubinkehlkolibris sorgen für eine reiche Blütenvegetation im Valley. Mehrmals im Jahr findet in der Gegend rund um das War Pound Reservat ein außergewöhnliches Ereignis statt. Hunderte im dunklen leuchtende Pilze und Glühwürmchen sorgen für ein besonderes Licht - und Farbspektakel.

Dort wo Süßwasser und Salzwasser aufeinander treffen, findet jedes Jahr eine der größten Fischwanderungen Nordamerikas statt – das lockt auch Fischadler und Weißkopfseeadler an.

 

Die Nähe zu NYC macht den Hudson River zu einer fantastischen Gelegenheit, den Anthropozentrismus und die natürliche Welt zu kontrastieren. Die Mehrheit der New Yorker hat keine Ahnung, welche Wunder sich so nah neben ihrer geliebten Stadt ereignen.